Low Budget Race mit Musto Skiff, 29er und 49er FX

Am Wochenende 19.& 20. Oktober trafen sich im SCC Skiff-Boote zum 22. Low Budget Race. Mit dabei viele langjährige Teilnehmer der Musto-Szene aber auch Newcomer der 29er Flotte.

Nach dem Skipper Meeting am Samstag um 11 Uhr mussten die 22 Teilnehmer, verteilt auf sieben Musto-Segler, sieben 29er-Teams und ein gemischtes 49er FX-Team im Regen auf Wind warten. Um 13 Uhr konnte dann endlich eingewassert werden. Bei böigem Wind, welcher für sehr interessante, abwechslungsreiche Rennen sorgte, konnten ingesamt vier Läufe gestartet und bis zum Schluss gesegelt werden. Am Abend wurde nach Tradition die Tiefkühltruhe vom Segelclub Cham geleert. Fazit: alle Würste auf dem Grill gelandet, Erbsen und Pasta ebenfalls gegessen.

Am Sonntag war um 9.30 Uhr das Skipper Meeting angesagt. Die vom Wetterbericht angekündigte Starkwind-Front mit heftigem Föhn aus dem Urnerland kam jedoch nicht wie erhofft und AP wurde gesetzt. Bei einer warmen Kürbissuppe oder beim Spiel „Werwölflen“ im Clubhaus musste dann lange gewartet werden. Kurz vor der letzten Startmöglichkeit um 15 Uhr  entschied die Regattaorganisation mutig, dass es nochmals auf’s Wasser gehen soll. Noch 1 Minute vor dem Start gab es keine sichere Anzeichen für Wind und doch – plötzlich mit dem Startsignal zog ein leichtes Lüftchen auf, so dass es für einen abschliessenden Lauf reichte. Herzlichen Dank an die Regattaleitung mit Adrian Zurfluh, Petra und René Herbst, Toni Stadelmann, Pit Müller, Carsten Geselle und Kostya Dneprov. Ein cooler Event, der hoffentlich nächstes Jahr in die 23. Runde geht.

Nach der Rangverkündigung mit Low Budget Preisen und Big Toblerone gab es dann noch für die Segler Eiscreme, um die Kühltruhe endgültig in den Winterschlaf zu schicken.

Die Rangliste der 29er , Musto und 49er FX.