Nostalgie-Regatta vor Cham

Die 19. Ausgabe des Barrique Cups am 1. August ist Geschichte. Der Segel  Club Cham blickt auf einen schönen Anlass zurück, das schöne Wetter und die tollen Holzboote, Segler, Ruder- und Motorboote, haben zum Gelingen beigetragen. Gemeindepräsident Georges Helfenstein betonte in seiner Ansprache, wie wichtig das Vereinsleben für Cham ist. Fast die Hälfte der Einwohner, über 7000 Leute, sei Mitglied in einem Verein in Cham. Ebenso betonte Helfenstein, wie wichtig die Freiwilligenarbeit sei. Die Zuschauer im Hafen Cham unterstützten seine Gedanken mit einem grossen Applaus.

Der Anlass hatte mehrere Höhepunkte, einer davon, die Segelregatta vor Cham, startete gegen 13 Uhr. Leider war der Windgott den Seglern nicht Hold und es konnten nur 2 Läufe gesegelt werden. Mit Caro Billing auf der «Undine» siegte die Vorjahresgewinnerin in beiden Läufen. Die interessierten Zuschauer konnten die Regatten auf der «MS Schwan», selber ein Oldtimer, verfolgen.

Die Gewinner der Segelregatta und des Barrique Cups:


An Land genossen etwa 500 Zuschauer und Interessierte den ganzen Nachmittag die Hechtchnuschperli von Markus Bürgler und seinem Team. Die Verleihung des Barrique Cup war ein weiteres Highlight, gewonnen haben Peter Heller und Laura Gautschi auf Ihrem Kielzugvogel. Die junge Crew machte das Rennen vor dem Drachen «Barbara» von Albert Speck.

Einmal mehr lautet das Fazit, ein wunderbarer Anlass. Die Besucher wussten die angebotenen Leckereien zu schätzen und verbrachten den Nachmittag zu der Musik von „Les Amis du Whiskey“. Der Erfolg bestärkt den Segel Club Cham, sich nächstes Jahr für die 20. Ausgabe etwas Spezielles einfallen zu lassen.

 

Fotos

Alle Fotos sind wie immer auf SCC-Flickr-Seite zu finden.