Aus dem Archiv Vol 4: Die Boote

von Pit Müller

Bremerjolle, 10- und 20- Quadratmeter Wander- und Rennjolle, Scharpi, H-Jollen 

1916 erwarb Erwin Schmidle, der Chamer Uhrmacher, ein leichtes Segelboot mit Hochtakelung. 10 Jahre später kam Georges Müller dazu und erwarb eine Bremerjolle. In den 40-er Jahren bauten weitere Chamer nach einfachen Plänen Holzboote selber. Es entstanden die Scharpi, die H-Jollen ‚Sybilla‘ der Gebrüder Schiess, die ‚Onyx‘ der Huwyler’s und weitere H-Jollen im Selbstbau von Krax, Gugeli, Josef Dittli und Meck. 

Aus dem Bordbuch von KRAXLI

Samstag, den 25. Mai 1946

Um 18’15 H-Jolle von Meck vom Stapel gelassen. Mit Lieferungswagen geholt, bis Seebad geführt. Verankert. 10’00 h mit Rex Scheuerleiste beim Strandbad an den Kraxli montiert. Vom Regen überrascht, musste die Arbeit abgebrochen werden.

-> Weitere Kurzinfos und Fotos: SCC aus der Chronik Vol 1- 4 (PDF)