Goldschäkel 2016 – Der SCC war dabei

Regen, Regen, Regen: Fahren wir? Fahren wir nicht? Fahren wir … nicht? Wir fahren! Es wurde eines der besten Races überhaupt.

Der Kompromiss: Der Skipper bringt das Boot nach Immensee; die Crew steigt zu. Abgemacht und umgesetzt. Kaum ist die Crew an Bord klart es auf. Vor Arth: ein feiner dunkler Strich im Wasser. Pünktlich zum Start ist der Föhn da. Los geht’s, mit einem Top-Start mit halbem Wind Richtung Walchwil. Unglaublich aber wahr: Wir rundeten die Boje in Walchwil als Dritte hinter Rafis Tompson und Hjös Heron. Danach gings bergab, bzw. seeaufwärts Richtung Arth. Bereits an der Kreuz verloren wir durch harte Wendeduelle nah dem Ufer entlang. Gänzlich versenkten wir unseren Rang bei den Spimannövern von Arth zurück ins Ziel vor Immensee. Egal: Der Tag war top. Was will Mann/Frau und Kind mehr: Super Organisation, schöner Wind, Segelduelle, ein feines Chilli con Carne am Abend und ein Gartentool als Preis, den der Skipper, grosszügig wie immer mit Hintergedanken an die Crew verschenkte.

Pit mit Franziska, Fanni und Danny auf MyDream

Goldschäkel 16-4 Goldschäkel 16-3 Goldschäkel 16-2 Goldschäkel 16-1