Erfolgreiche Sailability.ch Klassenmeisterschaft!

Am vergangenen Wochenende hat die 5th Swiss International Hansa Class Championship 2016 stattgefunden. Unser Zugersee hat sich an allen drei Tagen gnädig mit Leichtwindbedingungen gezeigt. Die von Sailability.ch geführte Klassenmeisterschaft konnte für alle drei Bootsklassen Skud 18, Hansa 303 single und Hansa 303 double erfolgreich mit je drei Läufen abgeschlossen werden. Die Herausforderung und Entschlossenheit der Segler nach Streben von Exzellenz und kontinuierlicher Verbesserung hat alle Anwesenden tief beeindruckt. Es wurde viel gelacht und neue Freundschaften geschlossen.

Bei den drei Skud 18 gewinnt Jochi Röthlisberger/Christian Hiller vor Matteo Balbo / Patrick Parker und Willi Lutz / Claudia Schmid. Bei den Hansa 303 single gewinnt Christian Hiller vor Frederic Magnier und Jerémie Chauchoy. Die „KönigsklasseHansa 303 double wird gewonnen von Frederic Magnier / Jean-Philippe Lepretre vor Jerémie Chauchoy / Jérome Dard und Konstantinos Tzaneris / Swiss Disable Sailing. Ein grosses Kompliment und Dankeschön an alle Teilnehmenden nach dem olympischen Gedanken: „Dabei sein ist alles“! Wir gratulieren herzlichst!

Resultate Skud 18   Resultate Hansa 303 single    Resultate Hansa 303 double

Bilder René Bischof und Bilder Toni Stadelmann

Ein grosses Dankeschön geht an unsere Event-Sponsoren SUVAcare und Streuli Pharma, welche zusammen mit den Klassensponsoren SpluSport, Pro Infirmis und Schweizer Paraplegiker Vereinigung mit ihrem Engagement den Teilnehmern und Helfern eine unvergessliche Klassenfeier zum 10-jähirgen Jubiläum von Sailability.ch auf der MS Rigi am Samstag-Abend ermöglicht haben. Remo Molinaro, Suva, Leiter Agentur Zentralschweiz: “An der 5. Hansa Klassenmeisterschaft zeigen Frauen und Männer eindrücklich, welche aussergewöhnlichen Leistungen trotz körperlicher Beeinträchtigungen möglich sind. In ihrer Vorbildrolle demonstrieren sie als starke Persönlichkeiten, wie ein Schicksal angenommen und das Leben selbstbewusst und aktiv gestaltet werden kann. Bei Verunfallten, die wir zurück ins Arbeitsleben begleiten, stellen wir fest, dass sie Sport häufig zusätzlich motiviert. Deshalb unterstützen wir auch Sailability“.

Was für immer bleiben wird ist die hoffnungsvolle Erkenntnis, dass das Leben weiter geht, egal was passiert. Man kann nun da sitzen und weinen oder damit umgehen. Für die Helfer und Teilnehmer war und ist es eine einfache Wahl, wir sind dankbar für die Inspiration und unvergessliche Regatta! (AC)

gruppenfoto-rangverkuendigung