Regio Cup auf dem Alpnachersee

RC_SKS_2014_3Am Samstag konnten bei moderatem Winden 3 schöne Wettfahrten gesegelt werden bei 6-8 Knoten Wind. 19 Laser und ebensoviele Optimisten wurden durch einen 420er ergänzt dies ergab ein schönes Feld was einige Zuschauer auf der gegenüberliegenden Hauptstrasse zum verweilen anlokte. Am Sonntag liess die angekündigte Front auf sich warten. Die Zeit wurde mit einem kurzerhand organsierten Sandhaufenrennen überbrückt. Auf jedem Haufen wurde eine Boje markiert die galt umrundet zu werden. So wurde etwas für die Kondition gemacht. Gleich danach wurde ausgelaufen da der Wind auffrischte. Leider hat er uns noch weiter hingehalten indem er sehr böig und stark drehend wehte, sodass an einen Start nicht zu denken war. Die Sturmvorwarnung zeigte uns dann den kommenden Wind an. Dieser belohnte uns für das lange warten mit konstanten 16-18 kts und Böen bis 20 kts. Die SeglerInnen wurden in einem „Grande Finale“ mehr oder weniger gefordert. Es zeigte sich wer solche Windstärken trainiert ist und die neuen hatten Gelegenheit das zu erleben. So kam es, dass einige mehr mit sich und der Situtation beschäftigt waren als noch den Weg ins Ziel zu finden. Die Sieger der einzelnen Klassen sind: Thomas deRuiter SKS, Laser Standard; Samira Rast mit Remo Steinmann SCH, 420er; Manuel Herbst SCC, Laser 4.7; Carlo Fischer SKM, Laser Radial und Natascha Rast SCH bei den Optimisten. Leider lief es den Chamer Optimisten nicht ganz wie gewünscht. Anbei die kompletten Ranglisten und die der Zwischenstand im Regio-Cup nach 3 Veranstaltungen und ohne Streicher.