Drei Chamer Junioren an der Lebkuchen-Regatta in Oberhofen

lebkuchen2 lebkuchen1Trotz regnerischer Wetterprognosen fand ein Rekordfeld von 22 420er und 45 Optimisten aus der ganzen Schweiz den Weg an die Lebkuchenregatta nach Oberhofen / Hilterfingen. Bei sonnigem Wetter, dafür aber leider stark drehenden moderaten Winden (1-2Bf.), konnten am Samstag drei Läufe gesegelt werden. Am Sonntag lohnte sich dann das frühe Aufstehen. Bei immer stärker werdendem Oberwind (3-4 Bf.) konnten nochmals einen Lauf gesegelt werden. Anschliessend verhinderte die Sturmwarnung (oder die Polizei?) die Wertung des zweiten Laufes, obschon Camillo/Nico bereits durchs Ziel gefahren waren. Faire Geste des WL: Er hat sich an der Preisverteilung bei unseren 420er-Cracks für den Abbruch der Wettfahrt entschuldigt. Trotzdem reicht es den Jungs aufs Podest und sie werden hinter Maxime/Philippe und Lea/Diana dritte, wir gratulieren, hier die Rangliste 420er.

Der Jüngste des Opti Racing Teams Maxim Thommen war als einziger der Chamer Optimisten am Start. Bravo Maxim. Maxim hat den Bedingungen getrotz und das Beste gezeigt. Wir gratulieren, hier die Rangliste Optimisten.