Infrastruktur SCC

Obwohl das Wetter in den letzten Tagen nicht mehr ausserordentlich sommerlich war, sind die Sommerferien voll im Gang. Unsere Mittwochessen haben sich schon wieder gut etabliert. Über 40 Teilnehmer letzten Mittwoch; 50 Anmeldungen heute Abend.

Während es natürlich toll ist, dass unser Club lebt, ist es auch wichtig, wieder einmal einige Bemerkungen zur Benutzung unserer Club Infrastruktur abzugeben.

  • Club Motorboote: Es gibt neu eine Regelung über die Benutzung der Clubboote. Diese befindet sich auf unserer Website und ist auch im Clubhaus angeschlagen.
  • Steganlagen: Die Infrastruktur soll allen zur Verfügung stehen. Der Steg ist kein Dauer Parkplatz. Dass ein Boot mal eine Nacht am Steg hängt, ist ok; dass man einige Tage Ferien am Steg verbringt auch (so lange man niemanden beeinträchtigt). Dass aber Boote am äusseren Steg über mehrere Tage, oder Wochen ohne Anwesenheit der Eigner parkiert sind ist nicht ok.
  • Surfbikes: Wurden uns von Privatpersonen zur Verfügung gestellt und sollen nach Gebrauch wieder ordnungsgemäss versorgt werden. Andernfalls beenden wir das Experiment Surfbike.
  • Getränke: Joe stellt vermehrt fest, dass die Kasse nicht wirklich stimmt. Das Motto „Ich zahle dann irgendwann wieder 50 Fr“ scheint nicht aufzugehen. Wahrscheinlich ist bis zum Zeitpunkt irgendwann die Konsumation höher als 50 Fr, was man nicht immer so leicht realisiert. Deshallb möchte ich einmal mehr appellieren: Entweder es wird sofort bezahlt oder es wird auf einem Zettel der in der Kasse deponiert wird angeschrieben.
  • Kühlschrank und andere Infrastruktur: Kann sicherlich benutzt werden. Für einen Clubanlass soll die Infrastruktir jedoch uneingeschränkt zur Verfügung stehen.
  • Geschlossene Türen: Wer in letzter Zeit auch noch spät Abends am See war, hat sicherlich festgestellt, dass mittlerweilen die Securitas regelmässig unsere Anlagen kontrolliert. Das hilft uns, Vandalen fernzuhalten. Wer als letzter das Clubhaus verlässt, soll kontrollieren, dass alle Türen geschlossen sind. Das Tor zu den Steganlagen soll spätestens beim Eindunkeln geschlossen werden, auch wenn wir noch im Clubhaus anwesend sind. Ist das Tor offen, und Unberechtigte gelangen auf den Steg und verunfallen, haften wir. Dass das Tor geschlossen ist, wird von den Securitas kontrolliert und führt im negativen Fall zu einem Eintrag im Raport.

Ich hoffe dass wir gemeinsam viel Freude an unseren Anlagen haben und dass wir gegenseitig Rücksicht nehmen.

Christoph Brunner, Präsident SCC