Blauband Regatta 2009 _der Bericht

Das Zuger Seenachtsfest wurde verschoben, die Regatta fand statt, und die Segler blieben trocken: 24 Schiffe schickte Regattaleiter Lukas Fritz am Samstag 20. Juni auf die Langstrecke von Zug nach Arth und zurück, bei schwachem NNW-Wind und wechselnd bewölkten Himmel. Unter Spi zog das Feld in Richtung Arth, auf der Suche nach optimalem Wind bald verteilt über die ganze Breite des Sees. Hansjörg Spiess lag an der Wendeboje in Arth klar in Führung, und bis circa Seemitte sah alles nach einem klaren Sieg für Spiess und die Heron-Crew aus. Doch Urs Oldani, der von Oberwil her in Landnähe aufkreuzte, konnten von besseren Winden profitieren und in einem spannenden Finish mit den letzten Schlägen das Blatt wenden.

do my book report

Rangliste und mehr Bilder auf der offiziellen Zugerseecup Seite